copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Frank Zappa - Baby Snakes
Review

DVD-Review ::: Frank Zappa - Baby Snakes  
Review

Frank Zappa
Baby Snakes
Eagle Vision / Edel
Rock

16:9, Dolby Digital 5.1 / 2.0
FSK: ab 12 Jahren
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Bandpage


Ja, der Meister – er war schon genial. Ein hervorragender Komponist – ob im Rock-Pop- oder Orchesterbereich –, ein brillanter Gitarrist und bissiger Texter, ambitionierter Filmemacher, Produzent und, last but not least, gewiefter Geschäftsmann.
Der Zappa-Family-Trust hat sich vor allem Letzteres zum Vorbild genommen und wirft der Öffentlichkeit in unregelmäßigen Zeitabständen kleine Perlen vor die Füße. Dabei erscheint so mancher Output bei genauerer Betrachtung doch eher wie ein klassischer Blender. Denn – bei aller Wertschätzung – auch Genie und Schrotthändler gehen, zumindest gelegentlich, Hand in Hand.

Diesmal aber kann gesagt werden, war es nicht unvernünftig, ein altes, seiner Zeit nur in den USA käuflich zu erwerbendes Video, komplett überarbeitet als DVD auf den Markt zu bringen. Ursprünglich war "Baby Snakes" ein Kinofilm, der im Dezember 1979 in den Lichtspielhäusern auftauchte und dort auch ziemlich schnell wieder verschwand. Unter der Aufsicht von Dweezil Zappa wurde der vorhandene Stoff dem Remastering unterzogen und das Ergebnis ist sehenswert.

25 Songs, überwiegend bei einer Halloween-Show im New Yorker "Palladium" aufgenommen, aber auch während der Proben, bilden das Hauptgerüst dieser "Dokumentation". Angereichert wurde sie mit unterhaltsamem Backstage-Material – wenn der Betrachter mal von den unsäglichen und spätpubertären Spielerreihen mit einer aufblasbaren Gummipuppe absieht.
Einen zusätzlichen Höhepunkt der ganz besonderen Art bieten ganz sicherlich die Animations-Sequenzen von Bruce Bickford, die mit Knetmasse-Figuren aus dem Horror-Kabinett die Musik von Zappa erst so richtig in Szene setzen. Das ist wirklich großartig.
Trotzdem muss abschließend darauf hingewiesen werden, dass die DVD an einigen Stellen sehr anstrengend wirken kann, aber so war er ja schon zu Lebzeiten – der Meister.
 
Norbert Striemann
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007