copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Duran Duran - Arena
Review

DVD-Review ::: Duran Duran - Arena  
Review

Duran Duran
Arena
EMI
Konzertfilm

4:3, Dolby Digital 2.0
FSK: ab 12 Jahren
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Duran Duran / Rio / Seven And The Ragged Tiger (CD)
The CD Singles 80-85 (CD)
Story ::: Januar 2001
Bandpage


Sie bildeten Anfang der Achtzigerjahre die erste Pop-Supergroup und die Band, die wirklich die Bedeutung voraus sah vom Videostar, der schon bald den Radiostar killen sollte. Duran Duran hatten die Macht der bunten Bilder erkannt, so dass es für sie keine Frage war, dass sie ihre Songs, wie "Girls On Film", "Save A Prayer", "Rio" oder "A View To Kill", dem vielleicht letzten tauglichen James-Bond-Titelsong, im besten Fall zu kleinen Filmchen mit Spielhandlungen aufmotzten, um diesen Songs über den Ohrwurmcharakter hinaus so eine Unverwechselbarkeit zu geben. Um diese Unverwechselbarkeit auch live zu garantieren, mühte sich die Band auf ihrer großen Welttournee 1983/84 um mindestens ebenso große Effekte, um ein ausgefeiltes Bühnenbild und eine ausgeklügelte Choreographie, wie man sie von einer Pop-Gruppe damals so kaum kannte. Und Duran Duran definierten so auch gleich noch den Begriff "Multimedia", der damals eigentlich noch gar nicht existierte. Der Konzertfilm "Arena", der nun auf DVD vorliegt, erzählt von dieser Tour und bettet die Songs durchaus intelligent ein in Video-Ausschnitte und Spielszenen aus dem SciFi-Klassiker "Barbarella", mit der damals umwerfend betörenden Jane Fonda, und den eigenen Video-Clips. Die Tracks dieser Tour sind nahezu identisch mit den Singles der Band bis etwa 1985. Zu hören und zu erleben sind also Songs wie "Is There Something I Should know", "Girls On Film", "The Reflex", "The Wild Boys", "Union Of The Snake" oder "Rio". Zusätzlich gibt es noch Bonusmaterial, u. a. ein wirklich umfangreiches und erhellendes Making Of, einen TV-Spot zu "Arena", einen Trailer, einen Videomix und ein Interview mit Sänger Simon dem Schönen, in welchem er ganz deutlich darauf hinweist, wie zielgerichtet man damals auf das Medium Video-Clip gesetzt habe. Und so bestätigt "Arena" einmal mehr das, was schlaue Köpfe schon damals feststellten: dass Duran Duran bis in die Mitte der Achtzigerjahre zweifelsohne eine der besten und interessantesten Pop-Bands überhaupt waren und dass Songs wie "Is There Something I Should know" der Band ob des großartigen Songwritings ganz zurecht Attribute wie "Beatles der New Romantics" einbrachten.
 
Andreas Kötter
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007