copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Saga - All Areas - Live in Bonn 2002
Review

DVD-Review ::: Saga - All Areas - Live in Bonn 2002  
Review

Saga
All Areas - Live in Bonn 2002
Steamhammer / SPV
Rock

4:3, Dolby Digital 2.0
FSK: ohne Altersbeschränkung
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Trust (CD)
Bandpage


Willkommen im Land des Bombast- und Synthesizersounds. Hier wird gerne dick mit Keyboards aufgetragen, nicht zuletzt natürlich deshalb, weil die Fans ja immer nach mehr geschrien haben. Die waren ihrer Band nämlich stets treu ergeben – Saga hatte immer eine feste, treue, Anhängerklientel, was der Gruppe letztlich aber einen falschen Status bescherte. Welttourneen hin, zahlreiche Alben her – es ist am Ende schlicht und einfach das Ergebnis, das zählt.

Anlass für diesen Filmmitschnitt war das 25-jährige Bandjubiläum. Trotz zeitweiliger Schrumpfung auf Trio-Größe hatte die Band das Vierteljahrhundert tatsächlich geschafft.
Nach genauerer Betrachtung kommt allerdings der Verdacht auf, dass dieser Auftritt jedoch nicht so gelang, wie er ursprünglich geplant war. Denn es wurde reichlich gebastelt und herumgeschnitten, um der Band und ihrer Performance die Dramaturgie zu verpassen, die man ihr in der Regel nachsagt.
Ich finde es nervig, wenn bei sogenannten kompletten Konzertmitschnitten ständig am Ende des jeweiligen Songs das Geschehen optisch und akustisch ausgeblendet wird, um dann beim folgenden Stück wieder einzublenden. So etwas lässt gelegentliche Rückschlüsse auf fehlende Begeisterung im Publikum zu. Wenn es dann aber bei der einen Darbietung noch taghell und bei der darauffolgenden schon längst dunkel ist, wenn Sänger Michael Sadler mal die auffällige rote Jacke an- und dann wieder ausgezogen hat, ja wenn sich das alles ständig wiederholt, dann liegt hier ein eindeutiger Fall von Manipulation vor, der eine offensichtlich schwache Leistung zu verschleiern versuchen soll.

Was dann zu guter letzt zu sehen ist (quasi das fertige Puzzle), ist dann auch tatsächlich so berauschend nicht. Die bekannte Synthese aus Rock und klassischen Elementen, ohne großes optisches Brimborium. Geboten wurde eine Werkschau aus 25 Jahren, die lediglich die beinharten Saga-Jünger befriedigen dürfte, denn ob "Time Bomb", "Don`t Be Late", "Time`s Up" oder "Humble Stance", es ist alles dabei – nur überzeugend ist das in keiner Weise und ist manchmal schlicht langweilig. Wer sich einen optischen Überblick über Saga verschaffen will, ist mit der History-DVD "Silhouette" besser beraten.
Wer trotzdem Interesse haben sollte, dem sei gesagt, dass auch eine limitierte Double-DVD (The Official Bootleg – Marathon World Tour 2003) erhältlich ist.
 
Norbert Striemann
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007