copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Project Pitchfork - Live 2003
Review

DVD-Review ::: Project Pitchfork - Live 2003  
Review

Project Pitchfork
Live 2003
Candyland / SPV
Elektro

16:9, Dolby Digital 5.1. / 2.0
FSK: ab 16 Jahren
Sprache: Deutsch / Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Alpha Omega (CD)
Daimonion (CD)
Bandpage


Im Mittelpunkt dieses Bild- und Tonträgers steht das 2003er Konzert in Dresden. Satte 120 Minuten geben die Männer von Project Pitchfork, bis auf einige Ausnahmen, Material der letzten drei Alben wieder. "KNKA", "Conjure" oder "Alpha:Omega" sprenkeln das Ganze noch mit einigen älteren musikalischen Farbspritzern.

Die Bühnenshow ist für "Indie" recht bombastisch. Etliche Clips auf Riesenbildschirmen und prächtige Lichteffekte umgeben Sänger Peter Spilles vor ausverkauftem Haus und runden das Gesamtbild eines perfekt inszenierten 25-Track-Gigs ab. Mit seiner prägnanten und charismatischen Stimme lässt Spilles die Menge zu Tracks wie "Timekiller", "We Are One" oder "Die Schlange" ekstatisch feiern.
Freunde der älteren Pitchies könnten hier etwas zu kurz kommen, da nicht viel altes Material zu hören ist. Diese sollten eher die CD "Live 97" genießen. Einziges Schmankerl wären hier die überarbeiteten Clips zu "Renascene", "Conjure", "Crash" und "Souls", welche auf DVD 2 neben einem Interview-Film zu sehen sind. Dazu kommen noch die extra hergestellten filmischen Untermalungen der neueren Titel aus dem Konzert. Zu sehen ebenfalls in voller Länge auf dieser DVD.
Dank Dolby 5.1 Surround-Sound bleibt bei dem Hörerlebnis dieser DVD kein Wunsch offen, der Sound kommt glasklar und satt aus den Boxen. Die Menüführung ist etwas umständlich, versteckte Clips und separat zu aktivierendes Bildmaterial machen den Genuss etwas kompliziert und ein wenig zu verspielt. Die Verpackung im Schuber ist recht nett anzusehen, das fette Booklet hilft beim stöbern in den Wirren des Menüs.

Insgesamt eine nette DVD, jedoch fast ausschließlich für Freunde der letzten drei Alben.
 
Holger Galla
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007