copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Type O Negative - Symphony For The Devil
Review

DVD-Review ::: Type O Negative - Symphony For The Devil  
Review

Type O Negative
Symphony For The Devil
Steamhammer / SPV
Black No. 1 Metal

16:9/4:3 / Dolby Digital 5.1./Stereo
FSK: ab 16 Jahren
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
Dead Again (CD)
Life Is Killing Me (CD)
October Rust (CD)
World Coming Down (CD)
Interview ::: März 2006
Interview ::: Juni 2003
Interview ::: September 1999
Bandpage


Soso, Type O Negative mit einem alten Konzert auf DVD. Und was soll ich sagen, ich bin platt. "Symphony For The Devil" bietet, rein auf den musikalischen Teil bezogen, einen mitreißenden Headliner-Gig, aufgenommen anno dazumal auf dem Bizarre-Festival. Alle Hits ("Cinnamon Girl", "Too Late: Frozen", "Black No. 1" usw.), souverän auf den allseits bekannten Punkt genagelt. Geradezu mitreißend, sodass sich unweigerlich die Frage "Was zum Deibel ist danach eigentlich passiert?" stellt. Aufgelockert wird das Konzert immer wieder von Szenen aus dem Alltag der Band - mit allen Klischees. Denn nichts weniger als die offenherzige Demontage des eigenen Mythos steht hier auf dem Programm, was der eigentlich wesentlich interessantere Aspekt an diesem Werk ist. Pete Steele beim Gewichte stemmen? Bitteschön. Den Beweis, dass man sich im Namen des Rock’n’Rolls in einen Irren verwandeln kann? Kein Problem. Einen Anus aus dem Bus gereckt? Totales Besaufen mit anschließender Gesichtverzierung? Männer in Unterhosen? Den totalen Schwachsinn? Alles da. Und schlimmeres. Extrem unterhaltsam dargeboten (köstlich beispielsweise: "The Incredible Jew"). Dank des unfangreichen Bonusmaterials, darunter ein wunderbares Interview und ein unschlagbarer Audiokommentar, wird es sogar noch besser. Das alles lässt tief blicken, was Selbstverständnis und Humor grundsätzlich angeht.

Dass dieser Humor, diese Musik und diese DVD bestimmt nicht jedermanns Ding ist, lässt sich nicht wegdiskutieren. Das Gleiche muss dann aber auch über den Entertainment-Faktor gesagt werden. Denn der ist unerwartet hoch. Gleiches lässt sich übrigens auch über die beigelegte Maxi-CD mit der Type-O-Interpretation von Santana aufwarten.
 
Tom Küppers
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007