copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  DVD-Review Within Temptation - Mother Earth Tour
Review

DVD-Review ::: Within Temptation - Mother Earth Tour  
Review

Within Temptation
Mother Earth Tour
GUN Rec. / BMG
Rock-Oper

16:9, Dolby 5.1/DTS
FSK: ab 12 Jahren
Sprache: Englisch
 
> DVD-Preisvergleich
The Heart Of Everything (CD)
What Have You Done (Single) (CD)
Memories (MCD) (CD)
Interview ::: März 2005
Bandpage
Letzte News ::: 22.02.2007


Within Temptation ist eine mutige Band. Mutig, ihre Lyrics auch in schriftlicher Form dem Publikum zu präsentieren, so wie im Heftchen zu der "Mother Earth Tour"-Doppel-DVD geschehen, denn die meisten Phrasen, die die operntaugliche Frontfrau Sharon den Adel von sich gibt, ähneln sich vor allem in einem Punkt – sinnleerer Fantasy-Quatsch in Touristenenglisch. Botschaften und Welt bewegende Weisheiten in Rocksongs zu erwarten, ist deplatziert. Rock muss – der Name sagt es schließlich – einfach rocken. Humor, Übertreibung, Coolness, Intelligenz, Wortwitz, irgendein Bezug vom Musiker zu seinen Worten: Eigenschaften, die gute Musik ausmachen, fehlen bei Within Temptation gänzlich, so dass die Frage erlaubt sein muss, für wen diese Band überhaupt musiziert? "The earth is our mother, she gives and she takes" (aus "Mother Earth"), "We’re part of a story, part of a tale, sometimes beautiful and sometimes insane" (aus "Never-Ending Story") – was soll das? Der Fantasy-Rock des Sextetts aus den Niederlanden spielt sich an der Oberfläche ab. Sauber arrangierte Musik, eine sauber arrangierte und vor allem distanzierte Bühnenshow, sterile Videos und dazu diese Texte – Within Temptation ist Fake, Within Temptation singen vom Tod ("Someone is dancing on my grave"), vom Weltuntergang, von diffusen "dunklen Mächten" und Eisköniginnen, doch dabei ist alles so klinisch rein verpackt, dass eine gemeinsame Tour mit Landsmann André Rieu dessen Stammpublikum nicht schocken würde. Das Ganze ist nicht mehr als eine triviale Rock-Oper für Leute, die sich nicht an die guten Bands der heutigen Zeit heranwagen, in Rockdiscos bis 7 Uhr bleiben, sowieso alleine abhauen und sich auf dem Heimweg noch ein Doppel-Whopper-Menü von Burger King gönnen. Immerhin kann man der Doppel-DVD nicht absprechen, dass sie beim Verhältnis Gesamtspielzeit/Preis eine für den Käufer gute Quote abwirft. Über 70 Minuten Livekonzert, drei Videos, Backstage-Kram und Interviews, sowie sonstiger Schnickschnack lassen das Herz eines jeden Fans höher schlagen. Und jetzt alle: "In my heart there is a place of a small fire burning." Oje!
 
Alex Marner
 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007