copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Interview ::: Backfire
Review

Aus Liebe zur Musik

Mai 2008

Nach längerer Funkstille melden sich die Maastrichter Hardcorler von Backfire mit in "In Harm's Way" gewohnt energisch und aggressiv zurück. Im Interview mit discover berichtet Bassist Frank unter anderem über seine Wut auf die Welt und die Liebe zum Hardcore.

Backfire - Aus Liebe zur Musik Weitere Inhalte zu Backfire

In Harm's Way (CD)
Bandpage
 
?: Hi Frank, was gibt es zum neuen Album "In Harm's Way" zu sagen?
!: Fünf Jahre nach den Aufnahmen zu unserem letzten Album "Change the Game" traten wir beim With Full Force-Festival in der Nähe von Leipzig auf. Die Reaktionen darauf waren so gut, dass uns der Zeitpunkt richtig erschien, ein neues Album einzuspielen.
?: Es hat ja auch ein Weilchen gedauert...
!: Ja, das stimmt wohl. Aber jeder in der Band hatte zuletzt auf seine Art eine schwierige Zeit zu überstehen. Das Gute daran: Es fiel uns nicht schwer ein neues Album zu komponieren, das ordentlich knallt!
?: Kann man wohl sagen: Ihr klingt mächtig angepisst. Was ist los?
!: Wie ich bereits sagte, haben alle Bandmitglieder privat schon bessere Zeiten erlebt. Die Tochter unseres Sängers Pat etwa kam leider behindert zur Welt. Darüber handelt "Sam's Song". Hinzu kamen weitere unschöne Geschichten im privaten Umfeld. Dadurch hat sich ein gewisses Maß an Wut angestaut, die wir auf "In Harm's Way" ablassen konnten. Tja, man hört dem Album wohl an, dass unser Ärger authentisch ist...
?: Zumal mit Tue Madsen ein versierter Knöpfchendreher den Klang veredelt hat.
!: Ja, er hat die Scheibe gemixt. Produziert hat das Teil allerdings unser Drummer Igor - und er hat einen verdammt guten Job hingelegt. Wir lieben den Sound von "In Harm's Way". Allerdings wollten wir nicht zu viel des Guten, also ließen wir Tue noch mal ran. Er hat bekanntermaßen ein feines Händchen für die richtige Klang-Dosis. Wenn du dir das Album genau anhörst, merkst du, was ich meine...
?: Kann man sagen, dass ihr die Band als Ventil nutzt?
!: Absolut. Höre dir die Musik an! Das stecken jede Menge Aggression und Frustration drin. Backfire bestehen aus vier sehr verschiedenen Persönlichkeiten, aber zusammen harmonieren wir sehr gut, die Band ist daher auch Ausdruck unserer 15-jährigen Freundschaft.
?: Was hat es mit dem Covermotiv auf sich? Es erinnert an diese typischen Buntglasfenster in Kirchen...
!: Gefällt es dir nicht? Wir wollten einfach mal was anderes machen, mehr steckt da gar nicht dahinter. Merkwürdigerweise beziehen sich die meisten negativen Äußerungen zum Album auf dieses Artwork und nicht auf das eigentlich Wesentliche, die Musik. Schon komisch. Wie auch immer: Entweder man mag das Artwork oder eben nicht.
?: Als Hidden Track findet sich das Integrity-Cover "Systems Overload". Wie kam es dazu?
!: Wir fühlen uns grundsätzlich stark von Old-School-Hardcore-Bands beeinflusst. Neben Integrity zählen dazu sicherlich auch frühe Agnostic Front, Madball, Negative Approach oder Sheer Terror. Hinzu kommen weitere persönliche Vorlieben der Bandmitglieder, die vom Metal der Achtzigerjahre bis hin zu Queen reichen.
?: Wo ordnest du das aktuelle Album in eurem bisherigen Schaffen ein?
!: So kurz nach Veröffentlichung glaubt man natürlich immer, man habe das beste Album überhaupt abgeliefert und auch die überwiegend guten Rückmeldungen sprechen dafür. Aber richtig einschätzen kann man das erst nach einigen Jahren und mit dem nötigen Abstand. "In Harm's Way" ist jedenfalls nicht das schlechteste Album, das wir bislang eingespielt haben, ha ha.
?: Was ist denn dein bandinterner Lieblingssong?
!: Vermutlich "The War Starts Here". Obwohl ich das Stück über die Jahre zig Mal gespielt habe, werde ich den Song einfach nicht leid. Dieses Lied besitzt eine ungeheure Kraft, die mich immer wieder fasziniert. Vom neuen Album mag ich "Pushing My Failures Away" und "How Do You Like Me Now?" ganz besonders.
?: Backfire!, BF! und nun Backfire ohne Ausrufezeichen. Warum habt ihr den Bandnamen mehrfach "geändert"?
!: Na ja, so richtig haben wir unseren Namen ja nie geändert. Wir heißen nach wie vor Backfire! Diese BF!-Geschichte hatte rechtliche Gründe. Es ging darum, aus unserem Plattenvertrag herauszukommen. Als wir das Artwork für "In Harm's Way" sahen, gefiel uns das Ausrufezeichen im Bandlogo nicht - also haben wir es einfach weggelassen. Ich finde, man sollte das nicht zu hoch hängen, andere Dinge sind doch wohl wichtiger...
?: Ihr gehört definitiv zu den Veteranen der niederländischen HC-Szene. Was hat sich mit den Jahren geändert?
!: Einiges, seit wir begonnen haben (1994 - Anm.d.Verf.). Seinerzeit erlebte Hardcore in Holland einen Boom, wir waren eine der ersten Band, die ein Album am Start hatten, bevor die Welle in ganz Europa richtig ins Rollen kam. Zwischendurch gab es längere Durststrecken, doch mittlerweile existieren eine Menge junger Bands mit eigenem Stil. Es ist klasse zu sehen, dass die Szene wieder so lebendig ist.
?: Was genau ist für dich eigentlich Hardcore: Ein Lebensgefühl, bestimmte Klamotten, Musik?
!: In erster Linie Musik. Sicherlich gehört auch ein gewisser Style und eine bestimmte Persönlichkeit dazu. Allerdings habe ich über die Jahre sehr viele unterschiedliche Menschen mit einer Leidenschaft für Hardcore kennengelernt. Es gibt also kein festes Schema, letztlich dreht sich im Hardcore alles um die Liebe zur Musik.
?: Was würdest du denn ohne Hardcore machen?
!: Wahrscheinlich läge ich längst im Sarg! Solange ich nicht tot bin, mache ich jedenfalls Musik.
?: Das stellt sich die Frage nach deinem Alter ja fast von selbst...
!: Du kannst ja schätzen. Mehr sage ich dazu nicht...
?: Schade auch. Willst du denn sonst noch etwas loswerden?
!: Kauft unsere Alben und kommt zu unseren Shows.

Joachim Brysch


  Backfire bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007