copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Interview ::: Strength Approach
Review

Integrität zählt

August 2008

Italien verbindet man nicht gerade zwangsläufig mit rasant-melodischem Hardcore. Die Römer Strength Approach beweisen mit ihrem aktuellen Album "All The Plans We Make Are Going To Fall" dass es im Stiefel-Land sehr wohl ein musikalisches Leben abseits von schwülstigem Italo-Pop und sülzigen Amore-Texten gibt. Grund genug, Sänger Alex ins Kreuzverhör zu nehmen.

Strength Approach - Integrität zählt Weitere Inhalte zu Strength Approach

All The Plans We Make Are Going To Fall (CD)
Sick Hearts Die Young (CD)
Bandpage
 
?: Hi Alex, was gibt es zum neuen Album zu erzählen?
!: "All The Plans We Make Are Going To Fall" ist offensichtlich unsere bislang beste Platte und wir sind verdammt solz darauf - auch wenn das jede Band von ihrem aktuellen Album behauptet. Wir hören die Songs selbst nach wie vor gerne und spielen sie genauso gerne jeden Abend live, ohne genervt zu sein. Das ist doch wohl ein gutes Zeichen, ha ha...
?: Was hat es mit dem Totenkopf-Logo auf dem Albumcover auf sich?
!: Eines Tages hatte ich die Idee für diesen geflügelten Totenkopf. Der Entwurf stammt übrigens vom gleichen Künstler, der mir mein "Ink for Blood"-Tattoo entworfen hat. Mittlerweile ist der Flügelschädel so etwas wie unser Markenzeichen, eine tiefergehende Bedeutung besitz er aber nicht.
?: Ich schätze, Minor Threat und die Gorilla Biscuits zählen zu den Bands, die euch beeinflusst haben. Welche weiteren Bands spielen eine Rolle?
!: Mit den zwei genanten Bands liegst du goldrichtig. Beide haben uns sehr inspiriert, zumal wir mit ihnen aufgewachsen sind. Allerdings pfeifen wir uns verdammt viele Bands rein, meistens übrigens keinen Hardcore. Aber natürlich gibt es in diesem Bereich Einflüsse, ganz besonders Sick Of It All. Sie leben seit Jahren Integrität vor.
?: Songttitel wie "Anthem For A Wasted Generation", "The Outsider Song" oder "Die Alone" klingen nicht gerade optimistisch...
!: Die meisten Texte spiegeln die Realität wieder und die ist nun mal häufig wenig erbaulich.
?: Hoffentlich war die Tour mit den New Yorker Kollegen von H20 erfreulicher. Hattet ihr Spaß zusammen?
!: Allerdings, ich würde sogar sagen, dass dies die Tour meines Lebens war. Ich meine, wir haben uns gegründet, nachdem wir 1995 ein Konzert von Sick Of It All, H20 und CIV besucht hatten. Und dann fragen uns H20, ob wir mit ihnen Touren wollen. Ich konnte es erst gar nicht fassen. Es war ein unvergessliches Erlebnis!
?: Die meisten Leute denken bei Musik aus Italien vermutlich an Schmierwürste wie Eros Ramazzotti, Zucchero oder meinetwegen Gianna Nannini. Eher ein Vor- oder Nachteil für eine italienische Hardcore-Band?
!: Wir reden hier über zwei Paar Schuhe. Mit den genannten Acts verbindet uns nichts - wir spielen Hardcore! Wir ziehen unser Ding durch und lassen uns vom Musik-Geschäft nicht verbiegen. Das "uns" ist uns extrem wichtig - wir haben uns halt für den harten Weg entschieden, ha ha...
?: Wie ist es denn genrell um die italienische Hardcore-Szene bestellt?
!: Eigentlich ganz ordentlich. Es gibt eine Menge guter, hart arbeitender Bands, speziell in unserer Heimatstadt Rom. Grundsätzlich fehlt mir bei manchen Leuten das Verständnis für Hardcore. Wir stecken jede Menge Zeit, Herzblut und Energie in die Musik. Dann kommen einige Besserwisser daher und meinen, wir würden nur wegen des Geldes Musik machen. Wie lächerlich! Wir sind froh, wenn wir unseren Band-Bus, das Benzin und ein Ton-Studio bezahlen können.
?: Du selbst siehst mit deinen kurzen Haaren und den vielen Tattoos relativ HC-typisch aus. Deine Band-Kollegen hingegen tragen auch mal lange Haare oder ein kleines Bäuchlein...
!: Ja, ich weiß, was du meinst und wir sind stolz auf diese Unterschiede. Alle in der Band sind seit Jahren in der HC-Szene aktiv - das ist die Hauptsache. Auf eine stereotype Erscheinung können wir daher gut verzichten.
?: Was würdet ihr denn treiben, wenn ihr nicht Musiker wäret?
!: Oh, wir gehen alle regulären Jobs nach, anders würde es nicht funktionieren. Ich betreibe zum Beispiel ein Tätowierstudio - das lässt mir glücklicherweise genügend Zeit für die Band.
?: Seid ihr Fußball-Fans und wenn ja: AS Rom oder Lazio?
!: Also ich bin überhaupt kein Fußball-Fan, unser Schlagzeuger Emiliano und einer unserer Gitarristen sind es dafür umso mehr. Emiliano hält es mit AS Rom, unser Gitarrist mit Lazio. Die beiden reden sich jedes Mal mächtig die Köpfe heiß, wenn es zum Derby kommt. Das ist ein großer Spaß, ha ha.
?: Wie alt bist du eigentlich?
!: Tja, mit 31 bin ich wohl langsam ein alter Sack, ha ha.
?: Möchtest du noch etwas loswerden?
!: Wir danken allen, die uns unterstüzen für die gute Zeit, die sie uns ermöglichen. Wir warten schon ganz ungeduldig auf die nächste Tour, denn die Live-Konzerte helfen uns, mental zu überleben. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Joachim Brysch


  Strength Approach bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007