copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Interview ::: Hate Gallery
Review

Rock'n'Roll rettet Leben

November 2008

Mit einer munteren Mischung aus Rotzrock und Metal wollen sich Hate Gallery aus Stockholm Gehör verschaffen. Könnte klappen, nicht nur wegen des knackigen Debüts "Compassion Fatigue", sondern auch, weil Bandkopf Janne Jarvis eine ziemlich große Portion Selbstbewusstsein und Ironie mitbringt...

Hate Gallery - Rock Weitere Inhalte zu Hate Gallery

Compassion Fatigue (CD)
Bandpage
 
?: Hallo Janne, was gibt's zu "Compassion Fatigue" zu sagen?
!: Es sind die besten 37 Minuten deines Lebens, zumindest in diesem Jahr. Unsere Live-Show dauert übrigens auch exakt 37 Minuten. Also testet uns mal an, wenn wir im November in Deutschland unterwegs sind.
?: Warum dauert das Album ausgerechnet 37 Minuten?
!: Es ist sowohl wissenschaftlich als auch spirituell bewiesen, dass dies die optimale Laufzeit für ein Album ist.
?: Wie würdest du eure Musik beschreiben?
!: Gar nicht. Wir sind 'ne Rock'n'Roll-Band. Wir beschreiben Musik nicht, wir spielen sie!
?: Okay, und wer sind die Idioten in "The Idiots"?
!: Leute, die so genanntes Reality-TV glotzen zum Beispiel. Generell alle, die taub, blind und stumm den Massenmedien folgen.
?: Mein Favorit auf "Compassion Fatigue" heißt "New God". Worum geht es in dem Stück?
!: Das kannst du für dich selbst entscheiden. Es könnte allerdings um einen Selbstmord-Attentäter gehen...
?: Warum sollten die Leute das Album überhaupt kaufen?
!: Ganz einfach: "Compassion Fatigue" ist keinerlei der üblichen Marktmechanismen seitens Plattenfirmen und Co. unterworfen. Auch Trends interessieren uns nicht. Wenn du es also leid bist, vorgefertigte Musik vorgesetzt zu bekommen wie ein Gehirnamputierter, dann könnte dir "Compassion Fatigue" den Glauben an die Musik zurückgeben.
?: War es aber geschickt, die Band Hate Gallery zu nennen? Viele Leute denken da wohl eher an brutalen Death Metal oder aggressiven Metalcore...
!: Es ist doch bloß ein Name - so dumm werden die Leute schon nicht sein. Und selbst wenn: Wer auf harten Metal steht, kann zu unseren Tracks "You Don't Know" und "Slave New World" prima headbangen...
?: Beeindruckend viele Hard-Rock- und Metal-Bands stammen aus Schweden. Wie kommt's?
!: Unsere Band setzt sich auch mehreren Nationalitäten zusammen, aber wir haben uns in Stockholm niedergelassen. Wir sind selbst an diesem Phänomen interessiert: Warum gibt es in dieser Stadt mehr hübsche Frauen als anderswo? Andere Bands oder die so genannte Szene interessieren uns hingegen nicht. Wir sind nur wegen der Weiber hier.
?: Die Hälfte von Hate Gallery ist auch bei Warrior Soul involviert. Gibt es Überschneidungen?
!: Rille und ich haben das aktuelle Warrior-Soul-Album gmeinsam mit Kory Clarke geschrieben und produziert. Klar hat uns das beeinflusst, aber Hate Gallery färben genauso auf Warrior Soul ab. Also kauft das neue Warrior-Soul-Album - oder klaut es, ha ha.
?: Die wichtigste Frage zum Schluss: Kann Rock'n'Roll die Welt retten?
!: Ich glaube, bei Rock'n'Roll geht es nicht um Rettung, sondern ums Überleben. Was auch immer passieren wird in dieser Welt, was auch immer du nachts so treibst: Hate Gallery werden weiter Alben herausbringen und dafür sorgen, dass es dir besser geht.

Joachim Brysch


  Hate Gallery bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007