copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Born From Pain War   CD-Review ::: Born From Pain - War

Review Born From Pain - War  
Review

Born From Pain
War

Hardcore
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Interview ::: April 2007
Bandpage

Was ist das denn bitte? Klar haben die holländischen Pitbulls bereits in der Vergangenheit heftige Scheiben veröffentlicht, aber "War" ist der vorläufige Band-Baller-Höhepunkt. Diese Platte ist einfach nur erschreckend mächtig, eine Brutalo-Dampfwalze, ein HC-Hammer, ein Metal-Gewitter. Ja, alles in einem!

Stellt euch vor, Bolt Thrower würden auf Hardcore umsteigen: Aus den Boxen quillt eine fiese, gnadenlose Soundwand, die alles niederdrückt, was nicht schnell genug auf die Bäume kommt. Passend dazu gibt es gewohnt kompromisslose Songs - alle zwölf Stücke Bastarde aus Hardcore- und Metal-Riffing voller Aggressivität und Energie.

Und noch eine Parallele zu den Briten von Bolt Thrower: Born From Pain bleiben ihrem Stil 100-prozentig treu. Auf "War" ballern sie jedoch filigraner, massive Riffs und mörderische Moshparts wirken subtiler. Dies macht sich vor allem an der deutlich verbesserten und abwechslungsreicheren Gitarrenarbeit fest. Ein Verdienst von Neu-Gitarrist Dominik (Ex-Zero Mentality)? Jedenfalls kann es sich die Band locker leisten, ein groovendes Instrumental ("The War Is On") auf CD zu packen, mit melodischen Gitarrenparts zu spielen und selbst die Slayer-Zitate ("Scorched Earth ") kommen null peinlich.

Die Gastauftritte auf "War" zeigen zudem, zwischen welch musikalischen Polen sich Born From Pain mittlerweile souverän zu bewegen wissen. Als da wären: Jan Chris von Gorefest, Lou von Sick Of It All sowie Barney von Napalm Death. Klar, das ist Namedropping, sollte der Platte aber keinesfalls als Schwäche ausgelegt werden.

Fazit: Eine der besten Extrem-Scheiben des Jahres 2006. "War" ist ein Brett. Herzlichen Glückwunsch nach Holland! Die limitierte Erstauflage kommt übrigens inkl. Bonus-Live-DVD mit Ausschnitten der Auftritte in Wacken und Clisson/Frankreich.
 
Joachim Brysch
> Alle Beiträge von Joachim Brysch
 
Weitere CDs von Born From Pain:
> Survival


Review   Born From Pain bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007