copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Dead To Me Little Brother (EP)   CD-Review ::: Dead To Me - Little Brother (EP)

Review Dead To Me - Little Brother (EP)  
Review

Dead To Me
Little Brother (EP)
Fat Wreck / SPV
erschienen im Oktober 2008
Punk-Rock
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Bandpage

Hinter den 2003 gegründeten Dead To Me aus San Francisco stecken zwei Mitglieder der verblichenen One Man Army (plus Musiker von Swingin' Utters und Western Addiction). Kein Wunder also, dass es stilistische Parallelen gibt. Diese Fünf-Song-EP bietet poppig angehauchten Punk-Rock, der erfreulicherweise nicht nach Schema F läuft, sondern einen recht breiten Spagat vom englischen Melodik-Punk, über Independet-Einflüsse bis hin zu Reggae-Ausflügen abdeckt.

So erinnern "Don't Wanna" und "What's Wrong" an die guten alten Cock Sparrer. Auch sonst gehen Dead To Me immer hübsch melodisch in Richtung Stiff Little Fingers, Against Me! oder American Steel, ohne in allzu große Banalitäten zu verfallen. Da auch die Abwechslung stimmt, machen diese 13 Minuten durchaus Appetit auf mehr. Punk-Rocker sollten die Band jedenfalls im Auge behalten.
 
Joachim Brysch
> Alle Beiträge von Joachim Brysch

Review   Dead To Me bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007