copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Leserpoll
Die Pop-Hauptstadt Deutschlands ist...

Berlin
37.9%
eine andere
20.7%
Hamburg
17.2%
Köln
17.2%
München
6.9%
anzeige
anzeige
 
CD-Review Loreena McKennitt An Ancient Muse   CD-Review ::: Loreena McKennitt - An Ancient Muse

Review Loreena McKennitt - An Ancient Muse  
Review

Loreena McKennitt
An Ancient Muse
Quinlan Road Ltd. / SPV
erschienen im November 2006
Folk-Pop
 
> CD-Preisvergleich
> Jetzt bei Musicload downloaden
> Weitere Infos bei musicline.de
Story ::: April 2007
Bandpage

Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Geschlagene neun Jahre hat sich Loreena McKennitt Zeit gelassen, um ihr siebtes Studioalbum zu veröffentlichen. Doch der Zahn der Zeit scheint seit "The Book Of Secrets" spurlos an der kanadischen Songwriterin vorüber gezogen zu sein: "An Ancient Muse" klingt von den ersten Takten an vertraut und 100-prozentig nach Loreena.

Erneut lädt McKennitt zu einer exotisch angehauchten Erkundungsreise durch verschiedene Erdteile, Kulturen und Jahrhunderte ein. "Dieses Album ist ein bisschen, als würde man einen Interrail-Pass kaufen", sagt die Künstlerin selbst dazu. Die musikalische Reiseroute ist dabei so individuell wie exklusiv: Das England der Kreuzzüge gehört ebenso dazu, wie das antike Griechenland oder das ottomanische Istanbul. Als verbindendes Ganzes fungiert einmal mehr die Geschichte der Kelten. Zu den weiteren Inspirationsquellen zählen populäre Werke wie Thomas Cahills "Sailing the wine-dark sea", Susan Whitfields "Life along the silk road", der schottische Romantiker Walter Scott und Homers "Odyssee", sowie zahlreiche Reisen Loreenas an religiöse und historische Orte dieser Erde.

Die neun Stücke verquicken die Intensität britischer Balladenkunst mit den musikalischen Traditionen Griechenlands, der Türkei, Spaniens und Skandinaviens. Ein bewährtes Konzept aber ist geblieben: Das bunte Potpourri exotischer Klänge strahlt Ruhe und Sanftmut aus, besitzt einen hohen Widererkennungswert und lädt zum Träumen ein. Dafür sorgen auch die vielen nichtalltäglichen Instrumenten, darunter Harfe, Lyra, Oud, Gambe, Kanoun, Drehleier oder Nyckelharpa. Der musikalische Spannungsbogen erstreckt sich von orientalisch angehauchten Songs wie "Incantation" oder "Sacred Shabbat" über die geschmeidige Seidenstraßen-Ode "Caravanserai" bis hin zum erhabenen "Beneath A Phrygian Sky" und dem vornehm-höfischen "The English Ladye And The Knight". Darüber thront sanft und unverkennbar Loreenas Stimme, die sich einmal mehr intensiv und in Hochform präsentiert.

Unterstützt wird die Sängerin von bewährten Begleitmusikern und international bekannten Künstlern. Umso erstaunlicher, dass beim Entstehungsprozess des Albums Raum für Spontaneität blieb: "Es kommt nur sehr selten vor, dass bereits Noten existieren, wenn wir ins Studio gehen", so McKennitt. "Wenn man mit guten Musikern arbeitet, entwickeln sich die Songs quasi auf organische Weise. Auch wenn sie auf Instrumenten spielen, die gemeinhin der Volksmusik zugerechnet werden, so stehen die Fähigkeiten und die Sensibilität meiner Begleiter klassischen Musikern doch um nichts nach." Lob gebührt im Übrigen auch dem ästhetischen Artwork sowie dem Booklet der CD. In den hier abgedruckten Texten kann man auch die Reise und Gedanken Loreenas nachverfolgen.

Fazit: "An Ancient Muse" knüpft (fast) nahtlos an "The Book Of Secrets" an. Mit beeindruckender Leichtigkeit kreiert McKennitt einen 55-minütigen, vielfältigen und doch kompakten Klangkosmos. Allerdings bleiben die Überraschungsmomente weitgehend aus. Rhythmik und Instrumentierung klingen weitgehend vertraut, mitunter sogar vorhersehbar. Zugegeben, das ist Stagnation auf hohem Niveau und ändert nichts daran, dass "An Ancient Muse" ein weiteres feines Stück Folk-Pop-Musik ist.
 
Joachim Brysch
> Alle Beiträge von Joachim Brysch
 
Weitere CDs von Loreena McKennitt:
> A Midwinter Night's Dream
> Live In Paris And Toronto


Review   Loreena McKennitt bei ebay

 

CD-Tipps

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007