copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Comic: Zensiert 1 ::: Achim Schnurrer, Josef Spiegel, Roland Seim, Dieter Hiebing
Review

Comic: Zensiert 1 - Abriss über die Geschichte der Comic-Zensur
Comic: Zensiert 1
Abriss über die Geschichte der Comic-Zensur
Achim Schnurrer, Josef Spiegel, Roland Seim, Dieter Hiebing
Edition Kunst Der Comics
 
Lesebuch
ISBN 3-89593-488-7

> Buch-Preisvergleich


Die Realität hat sie eingeholt. Die unerbittliche Kralle der Zensur hat zum Schlag ausgeholt und sich gnadenlos im Genick der Protagonisten der Comic-Kunst schlechthin festgesetzt. Als das Projekt "Comic: Zensiert" geplant wurde, konnte noch niemand ahnen, dass dieser überkommene staatsgewaltliche Mechanismus alsbald die Werke von Ralf König, Walter Moers oder Art Spiegelman zum zentralen Gestand seines Forschens machen würde. Man mag sich streiten, ob das jetzt gutes Timing ist, oder eben nicht, aber angesichts der aktuellen Vorfälle um den Alpha Comic Verlag tut eine umfassende Geschichte der Comic-Zensur(ierung) dringend Not.
In vier Essays und auf knapp 180 Seiten geben die Autoren anhand vieler Beispiele und einer überwältigenden Fülle von Quellenhinweisen einen übergreifenden Einblick in die Leidensgeschichte der Verlage, Autoren und Zeichner. Wilhelm Busch, E.O.Plauen, Carl Barks und der Simplicissimus werden wie Hansrudi Wäscher, Carl Barks, oder, aus neuerer Zeit, Richard Corben, Art Spiegelman, Paul Gillon und Ralf König in eine Chronologie staatlicher Betulichkeit und inhaltlicher Unterdrückung eingebaut. Ja, die Rede ist von Deutschland. Und ob nun Indizierung, Retuschierung, die Schere im Kopf oder vorauseilender Gehorsam - die Vielfalt der Erscheinungsformen wird gut lesbar aufbereitet und gewinnt durch den aktuellen Bezug nur an Würze.
Die überwältigende Fülle der Bildbeispiele besticht schon beim erstmaligen Durchblätternd und der ausführliche Anhang mit einer Liste indizierter Comics und einiger Schriftstücke zum Aktionismus des Oberstaatsanwaltes Hönninger machen den ersten Band der Reihe zu einem überaus spannenden und abwechslungsreichen Lesebuch.
Dass nach Abzug der reinen Sachkosten alle Einnahmen des Bandes an einen eigens eingerichteten ANTI-ZENSUR-FOND gehen, ist nicht nur Ehrensache, sondern auch Überlebensstrategie. Und endlich wird, sogar mit Unterstützung staatlicher und halb-staatlicher Stellen (Kultusminister NRW, Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Arbeitskreis für gemeinsame Kulturarbeit bayrischer Städte e.V.) ein Dauerskandal deutscher Kultur- und Politikgeschichte ans Licht der Öffentlichkeit gezerrt, der seit Jahrzehnten Fragwürdigkeiten am Fließband produziert.
 
Dirk Jessewitsch

  Achim Schnurrer, Josef Spiegel, Roland Seim, Dieter Hiebing bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007