copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Kylie - La La La ::: William Baker, Kylie Minogue
Review

Kylie - La La La -
Kylie - La La La

William Baker, Kylie Minogue
Rockbuch Verlag
 
Fotoband
ISBN: 3-927638-29-3, 224 Seiten, 25 x21 cm, Hardcover, durchgehend illustriert mit 300 Farb- und s/w Fotos aus Kylies Privatarchiv, 19,80 Eur

> Buch-Preisvergleich

Weitere Inhalte zu Kylie Minogue
Artist Collection (CD)
Fever (CD)
Bandpage

Als zuerst verlautbart wurde, dass jetzt auch uns’ Kylie unter die Autoren gegangen ist, lief es wohl nicht nur mir eiskalt den Rücken herunter. Bitte nicht noch einmal Bohlen, Naddel und Küblböck. Damit schadet sich Kylie Minogue doch nur selbst - meinte ich zumindest. Doch wie so oft gelang der unangefochtenen Pop-Ikone Kylie (obwohl ihr bereits "Nachfolger" wie Sophie Ellis-Bextor auf den Fersen sind) ein kleines Meisterwerk und ein Husarenstück. Denn mit einer herkömmlichen Biografie haben die 224 Seiten von "La La La" nun wirklich nichts zu tun. Kylie Minogue packte das Übel Allerweltsbiografie gleich bei der Wurzel und drehte den Spieß um. Anstelle der Worte überzeugt ihre Lebensgeschichte hier mit dem, was sie seit ehedem anteilsmäßig wohl am meisten zur besagten Ikone des Pops werden ließ: Mit ihrem entzückenden Äußeren. Und so strotzt das als Hardcover erschienene Werk nur vor Kylie-Fotos, die sie als Co-Autorin ganz bewusst das aussprechen lässt, was man nun wirklich auch sehen anstatt lesen kann. Die über 300 Fotos verfolgen den stilistischen Werdegang Kylies seit ihren Anfängen in den Achtzigern bis heute. Inklusive aller wichtigen, unwichtigen, eleganten, erotischen, schlüpfrigen und berüchtigten Cock-Teaser-Aufnahmen aus älteren und neueren Tagen. Zwischendurch werden kleine Einblicke durch Kylie Minogues Leben als Popstar in Schriftform eingestreut. Aber mal ehrlich: Kauft sich jemand das Buch wegen der Texte? Wohl kaum. Und so unterstreicht das in Anspielung auf ihren wohl größten Hit, "Can’t Get You Out Of My Head", "La La La" benannte Werk wohl nur das Sexy-Image Kylies und gibt einen nicht zu unterschätzenden Impuls, ihr gerade auf dem Markt etabliertes "Body Language"-Album (EMI) mit dem Megahit "Slow" an den Mann zu bringen. Eines sei an dieser Stelle ohne jede Wertung ganz klar gesagt: "La La La" setzt den Fokus auf die Optik. Kylies (zur Marke erkorener) Po, Kylies Brüste, Kylies Hüften, sogar Kylies Bauchnabel. Und das alleine ist, sogar auf intellektuellem Niveau, den Erwerb des Buches wert.
 
Michael Arens

  Kylie Minogue bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007