copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Raketen in Rock ::: Tom Tonk
Review

Raketen in Rock - 33 1/3 Platten für die Ewigkeit
Raketen in Rock
33 1/3 Platten für die Ewigkeit
Tom Tonk
Ventil Verlag
 
Kurzgeschichten
ISBN 3-930559-68-4, Broschur, 144 Seiten, 13x19,5 cm, 11,90 Eur

> Buch-Preisvergleich


Das muss man sich mal reinziehen. Da schreibt einer ein Buch über gute alte Vinyl-Scheiben und nennt das Werk dann "Raketen in Rock". Dann schlägt man das Büchlein auf, blättert neugierig drin rum und stößt auf äußerst zweifelhafte Werke. Da steht auf einmal neben Lynyrd Skynyrds Album "Pronounced Le-nerd Skin-nerd" eines der schwächsten Alben von Udo Lindenberg: "Sister King Kong". Schlimmer noch: Da entdeckt der interessierte Leser zwar solche LPs wie "Lost And Found" von Jason & The Scorchers, aber gleichzeitig auch Vicky Leandros mit "Vicky Und Ihre Hits". Spätestens hier kommt man schwer ins Zweifeln, zumal der Musikfreund ja auf der anderen Seite echt dankbar sein muss, wenn jemand mal Bauer, Garn und Dyke oder die Charly Schreckschussband erwähnt.

Nun sind ja Bücher weniger zum wahllosen Rumblättern, als (auch für mich immer wieder verblüffend) zum Lesen gemacht und (das gilt auch für das vorliegende) geeignet.
Hinter dieser Erkenntnis steht dann zugleich auch eine einfache Aufforderung: Man muss das Buch lesen, denn erst dadurch eröffnet sich die Absicht des Autors (bzw. öffnen sich Horizonte). Denn "Raketen in Rock" sind simple, nette, Kurzgeschichten, die sich auf irgendeine besondere Art um irgendeine bestimmte Langspielplatte drehen – mal direkt, mal eher versteckt. Geschichten aus der Jugendzeit, Erinnerungen an pubertäre Spirenzien, Episoden aus der Selbstfindungsphase. Stories um Flaschenbier, Mädels und Lederjacken etc...

Wie Tom Tonk (so nennt sich der Verfasser) das alles erzählt wird, ist lustig und amüsant und löste auch schon herzhafte Lacher aus. Eine tolle Lektüre für die trübsinnigen Tage im Leben – auch wenn der Autor sich den Schlaumeier gelegentlich nicht verkneifen kann. Denn die "Kopf-Masturbationen", die er im Vorwort einigen Kollegen vorwirft, gelingen ihm auch nicht schlecht.
Ansonsten kann "Raketen in Rock" ein gewisser Unterhaltungswert nicht abgesprochen werden.
 
Norbert Striemann

  Tom Tonk bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007