copyright discover koeln, 2002 werbung
discover - musik & mehr
  CD-Reviews Interviews Stories News Touren Bücher und Comics Sound & Video Bandlinks, Labellinks, Surftipps Die aktuellen MP3- und Videocharts  
Finden
 

Mr. Undercover
Werbung ist wie Teflon

Lieblingstouren

anzeige
anzeige
 
  Is this real? ::: Gabriele Klein / Malte Friedrich
Review

Is this real? - Die Kultur des HipHop
Is this real?
Die Kultur des HipHop
Gabriele Klein / Malte Friedrich
Suhrkamp
 
Popkultur
ISBN: 3-518-12315-7, 226 Seiten, 10 Euro

> Buch-Preisvergleich


Die Einleitung dieses Buchs macht dem Genre "Abstract," der Einleitung und zugleich Zusammenfassung einer wissenschaftlichen Arbeit, alle Ehre und geht, sagen wir mal, echt derbe steil. Es finden sich Sätze darin wie: "Realness im HipHop ist eine Inszenierungsstrategie. Sie ist eine Herstellungspraxis, die den Normenkodex des HipHop performativ bestätigt. Die Antwort auf die Frage "Is this real?" lautet in diesem Buch: Real ist das, was glaubhaft in Szene gesetzt wird. Realness wird somit als theatrale Kategorie vorgestellt."

Also jetzt mal ganz von vorne. HipHop, was ist das? Wie lässt sich dem Phänomen wissenschaftlich beikommen? Zur Beschreibung bewährt hat sich das Drei-Säulen-Modell aus Musik, Tanz und bildender Kunst. Innerhalb der HipHop-Welt heißen die entsprechend Rap, Breakdance und Graffiti. Der Welt kommt man am schlauesten auf die Spur, indem man sie ganz einfach detailliert beschreibt, denn die Welt ist ja nach Wittgenstein alles, was der Fall ist. Das haben sich die Autoren Gabriele Klein und Malte Friedrich wohl auch gedacht, denn sie skizzieren auf zweihundert Seiten eine umfassende Phänomenologie des HipHop. Die kann man als Geschichtsbuch lesen oder als soziologische Studie. Oder man kann sie als kritische Instanz nutzen, um den eigenen Normenkodex einer kritischen Überprüfung zu unterziehen und gegebenenfalls "performativ" zu korrigieren, so man denn ein Fan ist. Damit trägt man dann zur Herstellung einer Welt bei und sichert ihren Fortbestand. Da beginnt man zu verstehen, was es bedeutet, Teil einer "Community" zu sein, nämlich weitgehend individuell zu sein, etwas Eigenes zu leisten. Die Welt des HipHop ist eine hochdynamische, gleichzeitig ist sie aber auch eine wertkonservative: Der HipHopper agiert immer innerhalb der Regeln der Community. Dazugehören zu einer kulturellen Heimat, darum geht es.

Und diese Heimat ist keine Scheinwelt, die etwa nur Videoclips oder als Flucht vor der eigentlichen Realität, dem Alltag, existiert, und auch keine Gegenwelt, die das Eigentliche parodiert, sondern eine real existierende eigene Welt. Wer hätte das gedacht? Die HipHop-Welt ist in hohem Maße eine Produzentenkultur – jeder kann rappen, tanzen, malen – und weniger eine Konsumentenkultur, in der es nur um den Absatz von szenetypischen Produkten ginge. Selbermachen als Forderung.

Die bedeutsamste Aussage diese Buchs ist meiner Meinung nach, dass die Kultur des HipHop inzwischen eine globale ist, sich aber genau gegensätzlich zum allgemeinen Prozess der Globalisierung verhält. Die Unterschiede zwischen verschiedenen lokalen Kulturen werden nicht verwischt, sondern betont. HipHop aus Berlin-Marzahn ist am Ende doch ganz anders als der aus Saõ Paulo, obwohl er sich des gleichen Drei-Säulen-Modells aus Rap, Breakdance und Graffiti bedient. Die Community steht – weltweit – aber die lokale Ausgestaltung findet sehr differenziert statt. Vielleicht kommt das daher, dass die Mitglieder der Community sich immer auch ein wenig als "Underdogs", als Minderheit und Stolperstein in der Welt begreifen und sagen wollen: "Uns gibt´s auch noch!" Aus einer solchen Haltung heraus ist HipHop ja schließlich auch entstanden, damals in New York City.

Dieses und unendlich viel mehr erfährt man in diesem Buch, das in seinem Verlauf immer spannender wird und die Welt des HipHop tatsächlich immer realer erscheinen lässt. Mit anderen Worten: Echt bereichernde Lektüre, digger! Ich sag´s mit Heidenreich: Lesen!
 
Peter Backof

  Gabriele Klein / Malte Friedrich bei ebay

 

CD-Reviews

DVD-Reviews

News

Tourtips

zurück | nach oben

Anzeige: Tank leer? Dann jetzt Shell Gutschein gewinnen!

 

Homepage    CDs    Interviews    Stories    News    Touren    Gedrucktes    Sound & Video    Links    Charts   
Impressum    Mediadaten    Sitemap   

Copyright © discover, Bergisch Gladbach 2007